Neuerscheinung: Bergung von Kulturgut im Nationalsozialismus

Gerade in den vergangenen Jahren sind viele Publikationen über das Auffinden und den Umgang mit Kunstwerken nach 1945 durch die Alliierten erschienen. Dazu gibt es zahlreiche Veröffentlichungen über den NS-Kunstraub, über die beraubten Sammler, die beteiligten Nationalsozialisten und über die Kunstwerke. Band 6 der Schriftenreihe der Kommission für Provenienzforschung (Österreich) schließt nun jedoch eine Lücke,  Weiterlesen

„Beutekunst wird sich nie ganz verhindern lassen“

140121 Tanja Bernsau PortraitwebLesen Sie das Kurzinterview über die Bedeutung der Monuments Men im Zusammenhang mit  der Rückgabe von Beutekunstwerken an das Kronberger Schlosshotel >> http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/Beutekunst-wird-sich-nie-ganz-verhindern-lassen;art48711,1924359

Art & Crime

Gerade mitten in den Vorbereitungen für mein nächstes Seminar im Sommersemester an der Uni Gießen – diesmal geht es um „Art & Crime“! Weiterlesen

Vortrag: Die Monuments Men in Wiesbaden

Museum WiesbadenNächste Woche ist es bereits so weit: Im Stadtmuseum Hofheim spreche ich am 16. Februar über die Monuments Men in Wiesbaden. Weiterlesen

Ein frohes neues Jahr!!

new-years-day-972294_640Rechtzeitig zum Jahreswechsel noch kurz ein optischer Refresh auf meinem Blog – thematisch werde ich mir aber auch im Jahr 2016 treu bleiben und wie gewohnt über Provenienzforschung und Kulturgüterschutz berichten.

Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit spannenden Fällen, auf den Austausch mit den Lesern und Zuhörern, konstruktives Feedback, viele neue Kontakte und Erlebnisse mit dem Ziel, auch im nächsten Jahr Welterbe zu schützen und Kulturgüter an ihre rechtmäßigen Eigentümer restituieren zu können.

Kommen Sie gut ins Neue Jahr – ich kann die Böller schon hören!

Ihre Tanja Bernsau

Haben wir nichts von den Monuments Men gelernt?

12362922_10153924565818690_983990940604577453_oenglisch_50x33Auf dem Workshop „Rettung historischer Kulturgüter vor Krieg und Zerstörung: Vom Zweiten Weltkrieg bis Syrien“ traf ich am Donnerstag (v.l.) Isber Sabrine (Chair of „Heritage for Peace“), Prof. Paul Harris (Auburn University, Alabama), PD. Dr. Uwe Hunger (FoKos Siegen) und Sascha Krannich (Uni Münster). Ein spannender Workshop mit vielen interessanten Gesprächen – jede Menge Anregungen und Gedanken sind mit nach Hause gekommen! Besonders hat uns die Frage umgetrieben, warum wir aus dem Zweiten Weltkriegs scheinbar nichts zum Thema Kulturgüterschutz hinzugelernt haben: Wieder müssen Kunsthistoriker, Archäologen und andere „Bewahrer des Erbes“ bei Null beginnen, wenn sie  im Falle eines bewaffneten Konfliktes, wie er jetzt in Syrien stattfindet, versuchen, Kulturgüter vor der Zerstörung zu bewahren. In ganz neuen Dimensionen beschäftigt uns dieser Tage aber auch der Handel mit illegal ausgegrabenen Kunstschätzen aus dem Nahen Osten, die zu nicht unwesentlichen Teilen auch in den deutschen Antikenmarkt gelangen.

Ich werde mit den Referenten im engen Kontakt bleiben!

Sehr empfehlen möchte ich an dieser Stelle die Website von Heritage for Peace, eine NGO, die sich der Rettung historischer Kulturgüter in Syrien verschrieben hat. In Kürze mehr dazu!

Workshop "Rettung von Kulturgüter"

Workshop „Rettung historischer Kulturgüter vor Krieg und Zerstörung: Vom Zweiten Weltkrieg bis Syrien”

Bernterode, Mai 1945: Monuments Men George Stout (links), Walker Hancock (zweiter vonr rechts) und Steven Kovalyak (rechts) bei der Leerung der Mine Bernterode.(Photo credit: Walker Hancock Collection)

Bernterode, Mai 1945: Monuments Men George Stout (links), Walker Hancock (zweiter vonr rechts) und Steven Kovalyak (rechts) bei der Leerung der Mine Bernterode.( Photo credit: Walker Hancock Collection)

Im Namen des Forschungsschwerpunkts „Region, Diversität, Innovation“ lädt das Forschungskolleg „Zukunft menschlich gestalten“ der Universität Siegen zu einem Workshop am 17. Dezember 2015 um 14 Uhr ins FoKoS ein.

Der Workshop wird vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen in Syrien und historischer Parallelen zu Europa im Zweiten Weltkrieg mit dem Thema „Rettung historischer Kulturgüter vor Krieg und Zerstörung: Vom Zweiten Weltkrieg bis Syrien“ stattfinden. Weiterlesen