Beutekunst im eigenen Land – Das Gastmahl des Plato für die Berliner Reichskanzlei

Anselm Feuerbach Das Gastmahl des Plato (erste Fassung), 1869 Öl/Leinwand, 295 x 598 cm  Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle

Anselm Feuerbach
Das Gastmahl des Plato (erste Fassung), 1869
Öl/Leinwand, 295 x 598 cm
Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle

Unzählige Kunstwerke wurden in der NS-Zeit aus den besetzten Ländern konfisziert, unter Preis angekauft oder auf anderen Wegen „erworben“. Diese Erwerbsstrategie machte aber auch vor deutschen Museen nicht halt – 1936 versuchte Hitler, ein Werk von Anselm Feuerbach aus der Kunsthalle Karlsruhe nach Berlin zu holen. Dabei hatte er allerdings die Rechnung ohne den findigen Direktor Kurt Martin gemacht. Weiterlesen

Werbeanzeigen